Geschichte

1980 als Brillen noch als Sehhilfe betrachtet wurden, eröffnete der damals 27-Jährige Augenoptikermeister Wolfgang Döser sein erstes Brillenfachgeschäft. Seine Vision war, die Brille als Modeaccessoire zu etablieren.

Es entstand damals ein Optikgeschäft mit außergewöhnlicher Innenarchitektur, in dem eine riesige Auswahl von 1.200 Brillen präsentiert wurde. Extravagante Dekorationen und provokative Werbeaktionen, welche sogar internationale Auszeichnungen erhielten, waren auch Gründe, dass die erste Filiale schon im ersten Jahr weit über den Umsatzerwartungen lag.
Dieser Erfolg ermutigte W. Döser dazu, in den Folgejahren weitere Filialen zu eröffnen.